Wir stellen uns vor…

Christina Höller

Freizeitpädagogin

Ich befinde mich derzeit in der Ausbildung zur Lehrerin für Englisch und Katholische Religion, und bin ehrenamtlich in der Jungschar und Jugend engagiert. Seit Beginn des Schuljahres 19/20 gehöre ich zum Team der Erzieher*innen des Halbinternats im Gymnasium. Es bereitet mir große Freude, die SchülerInnen bei ihren verschiedenen Aktivitäten zu unterstützen und zu begleiten; egal ob es sich dabei um die Hausübung, diverse Spiele, Basteln oder persönliche Anliegen handelt. Besonders wichtig sind mir ein gutes Miteinander und ein respektvoller Umgang.

„Lernen kann man stets nur von jenem, der seine Sache liebt, nicht von dem, der sie ablehnt.“ – Max Brod

Mittagsverpflegung

Seit Oktober 2019 wird unser Campus von einem neuen Essensanbieter, der Firma magdas, einem Unternehmen der Caritas Services GmbH – beliefert.

magdas liefert Speisen aus dem Cook & Chill Sortiment. In der magdas Küche werden die Speisen vorbereitet (cook) und im zweiten Schritt innerhalb von 90 Minuten auf eine Temperatur von unter 4°C abgekühlt (chill). Fertig gekocht werden die Speisen dann direkt bei uns im Haus. Aus zwei bis drei sechswöchig wöchig rotierenden magdas Menülinien kann unser Speiseplanteam jeweils ein Menü auswählen.

Sollte Ihr Kind an einer Lebensmittelunverträglichkeit leiden, gibt es die Möglichkeit Speisen aus der laktosereduzierten oder glutenfreien Menülinie zu beziehen. Wir ersuchen Sie in diesem Fall der Halbinternatsleitung ein ärztliches Attest zu übermitteln.

Sollten Sie Fragen, Anregungen oder Beschwerden bezüglich des Essens haben, bitte wie Sie um ein kurzes Email an die jeweilige Halbinternatsleitung. Wir werden uns gemeinsam bemühen, bestmögliche Lösungen zu finden.

magdas steht für innovative Produkte und Dienstleistungen mit sozialem Mehrwert. Die Firma arbeitet nach dem Konzept des Social Business und kreiert Arbeitsplätze für Menschen mit geringeren Jobchancen. magdas ist ein junges Unternehmen der Caritas der Erzdiözese Wien.

So sieht das Essen von magdas bei uns am Standort aus

Gesunde Jause

Ein voller Magen studiert nicht gern, ein leerer aber auch nicht! Der Schulbesuch verändert einschneidend das Leben jedes Kindes, da es längere Zeit ruhig sitzen bleiben und durch Stress verursachte seelische Anspannungen verarbeiten muss.  Die Leistungskurve von SchülerInnen hat einen eklatanten Anstieg am Vormittag und einen starken Abfall am Nachmittag.

Durch eine Nachmittagsjause kann nun vermieden werden, dass Heißhunger entsteht und die Konzentrationsfähigkeit sinkt. Sie dienst dem Zweck, den Kindern die dementsprechenden Nährstoffe und somit notwendige Energie für den restlichen Tag zur Verfügung zu stellen.

Aus diesem Grund bieten wir seit mehr als 15 Jahren jeden Nachmittag um 16:00 Uhr eine „gesunde“ Jause an und erleben mit Begeisterung, wie die Kinder nach dem Genuss von frisch belegten Broten und mundgerecht geschnittenen Obst- und Gemüsestücken wieder gestärkt weiterarbeiten! Seit mehr als 10 Jahren gehören wir aufgrund unserer zahlreichen Aktivitäten und Projekte im Bereich der Gesundheitsförderung als eines von drei Wiener Gymnasien dem vom BM für Gesundheit und der Wiener Gebietskrankenkasse geförderten „Wiener Netzwerk Gesundheitsfördernde Schulen“  (WieNGS) an.